Gründerinformationen arrow Markt und Wettbewerb arrow Markteinführung: Ins Geschäft kommen
Startseite
Gründerinformationen
Leistungen
Referenzen
Über uns
Beratungszuschuss
Kontakt

 


 
Markteinführung: Ins Geschäft kommen
 Zur Markteinführung Ihres Unternehmens müssen Sie Ihren potenziellen Kunden zunächst vermitteln, was Sie anzubieten haben. Idealerweise haben Sie schon erste Aufträge erhalten oder erste Umsätze gemacht.

Marketing-Mix festlegen
Ihr Unternehmen kann nur existieren, wenn es Umsatz macht, und dazu ist ein gutes Marketing nötig. Marketing umfasst den gesamten Prozess de Verkaufs, von der Preisgestaltung, der Wahl der geeigneten Werbemaßnahmen, der Verkaufsförderung bis hin zum tatsächlichen Verkauf der Produkte oder Dienstleistungen. Ziele der Marketing-Strategie ist das virtuose Zusammenspiel dieser Bausteine – der Marketing-Mix. Ein individuelles Marketingkonzept und die Nutzung verschiedener Werbemittel erleichtern Start und Aufbauphase.
Lieferanten ansprechen
Viele Unternehmen sind auf andere Unternehmen angewiesen, die sie mit Waren, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen versorgen. Probleme mit anderen Lieferanten können schlimme Folgen haben. Vermeiden Sie es, auf einen einzigen Zulieferer angewiesen zu sein. Vereinbaren Sie ein Rückgaberecht, damit Ladenhüter vermieden werden. Informationen liefern das Verzeichnis „Wer liefert was“ (u.a. bei Industrie- und Handelskammern), Branchenverzeichnisse und Internet-Suchmaschinen.

Kunden treffen
Der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen ist die Grundlage für den Geschäftserfolg. Werbung und PR machen das Unternehmen bekannt und fördern den Umsatz, doch hängt ihr Erfolg auch von ihrem Verkaufsgeschick ab. Die Erstgespräche führen Sie am besten schon vor der Eröffnung. Sondieren Sie den Markt frühzeitig, gehen Sie auf Messen und Regionalausstellungen, besuchen Sie Veranstaltungen von Kammern und Verbänden. Damit sammeln Sie Erfahrungen und machen sich einen Namen.

Presse informieren
Nutzen Sie die Publizitätswirkung der Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Fach- und Kundenzeitschriften. Verfassen Sie ihr Pressemitteilungen mit großer Sorgfalt und passen sie den Stil der jeweiligen Publikation an. Vermeiden Sie Superlative und Übertreibungen. Legen Sie einen Presseverteiler an und informieren Sie Ihre Ansprechpartner, wann immer es über Ihr Unternehmen Neues zu berichten gibt.
 
Eröffnungstag fixieren
Bald ist es soweit – Ihre Geschäftseröffnung naht. Planen Sie Ihren Unternehmensstart so, dass Sie mit der Eröffnungskampagne die Zielgruppe zu einem günstigen Zeitpunkt erreichen, etwa als Einzelhändler in bestimmten Branchen (Kleidung, Spielsachen, Geschenkartikel aller Art) in der Vorweihnachtszeit, bei Garten- und Freizeitprodukten vor der Pflanzsaison, also am besten noch einige Wochen vor Ostern. Berücksichtigen Sie vor diesem Idealzeitpunkt noch ein bis zwei Monate Reserve.